Designermöbel bestechen durch Langlebigkeit und extravagantes Design

Gelistet unter: Möbel, Räume einrichten    von: Möbel Experte

Designermöbel strahlen Exklusivität aus

Die Angebote der Möbeldiscounter sind verlockend. Versprechen sie doch beste Ware für geringes Geld. Individualität ist hier jedoch nicht gegeben. Wer hat noch nicht beim Eintreten in die Wohnräume von Bekannten diverse Gegenstände aus dem eigenen Haushalt wiederentdeckt? Ein gutes Mittel, sich von dem interiortechnischen Einheitsbrei loszusagen, sind Designermöbel. Dabei können Designermöbel mitunter recht preisgünstig sein. Designermöbel überzeugen nicht nur durch ihre Einzigartigkeit aufgrund der niedrigen Stückzahl. Bei der Herstellung von Designermöbeln lassen die Kreateure ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Die persönliche Note kommt bei Designermöbeln durch Form, Farbe und Stoffe zum Ausdruck. Der Erwerb der Designermöbel garantiert also eine gewisse Exklusivität. 

Designermöbel können aus früheren Epochen stammen

Im 20. Jahrhundert gab es mehrere Epochen, die stilbildend im Möbeldesign waren. Besonders populär sind heutzutage Designermöbel vom Ende der zwanziger Jahre, als Bauhaus die vorherrschende Stilrichtung in Kunst, Design und Architektur war. Zu den bekanntesten Designern des 20. Jahrhunderts zählen Mies van der Rohe, Le Corbusier, das Ehepaar Charles und Ray Eames und Marcel Breuer. Auf Auktionen erzielen diese Designermöbel stolze Preise. Stellvertretend für diese Epoche steht der Barcelona-Sessel von Mies van der Rohe. Im Jahr 1929 eigens für den deutschen Pavillon auf der Weltausstellung in Barcelona konzipiert, überzeugt der Klassiker bis heute durch Sachlichkeit und Eleganz – entsprechend der Bauhaus-Maxime „Weniger ist mehr“.

Designermöbel gibt es für jeden Geschmack

Durch entsprechende Magazine und Filme beeinflusst, gehören Designermöbel vermehrt zum Inventar des urbanen Trendsetters. Als Gegenentwurf zum wenig individuellen Massengeschmack suggerieren Designermöbel die Singularität in einer globalisierten Welt. Das Internet ermöglicht dem Interessenten eine entspannte Recherche nach den gewünschten Designermöbeln. Neue Designermöbel müssen nicht zwangsläufig teuer sein und Klassiker können auch recht günstig bei lizensierten Unternehmen gekauft werden. Auch Prominente wie Modedesigner Wolfgang Joop oder Hollywood-Star Brad Pitt beschäftigen sich intensiv mit Designermöbeln. Designermöbel bieten also für jeden Geschmack etwas. Auch das Spektrum der verwendeten Materialien reicht von Holz über Stahl bis hin zu ganz neu kombinierten Stoffen. Anregungen finden die Designer im vorherrschenden Zeitgeist. Die Materialisierung dieser zeitlichen Strömung macht Designermöbel zu einer langfristigen Investition, da sie auch einen hohen Wiederverkaufswert haben. In der Verarbeitung als Möbel findet diese Zugang in private Räume und macht diese zum ganz individuellen Showroom.

Tags:

Kommentar hinterlassen

Please copy the string TDfv7t to the field below: