Erst Klicken, dann Packen

Gelistet unter: Möbel, Räume einrichten    von: Möbel Experte

Immer mehr Leute planen ihren Umzug am heimischen PC

Umzug
Ein Umzug bedeutet immer Stress für alle Beteiligten. Doch nicht nur schwere Kartons und unterdimensionierte Treppenhäuser zehren an den Nerven – auch die logistische (Vor-)Arbeit sorgt gemeinhin gerne für das eine oder andere graue Haar. Behördengänge und Papierkram fressen kostbare Zeit, die zweifelsohne besser in eventuelle Renovierungsarbeiten oder wohlverdiente Ruhepausen investiert wäre. Wie gut, dass es inzwischen möglich ist, viele Schritte einfach online per Mausklick in die Wege zu leiten. Zwar kommt man um eine ebenso sorgfältige wie frühzeitige Planung nicht herum, aber dafür kann sich diese nun umso mehr auszahlen. Im Anschluss finden Sie eine kurze Auflistung aller Aspekte, die Sie in diesem Zusammenhang auf jeden Fall berücksichtigen sollten… 

Die Übergabe der Wohnung

Auch wenn Sie in Sachen Mietvertrag die gesetzlich festgelegte Kündigungsfrist von drei Monaten eingehalten oder sich – in Absprache mit Ihrem alten Vermieter – stattdessen selbst um einen geeigneten Nachmieter gekümmert haben, so sind Sie noch nicht „aus dem Schneider“. Bei der obligatorischen Übergabe sollten Sie nämlich definitiv ein Übergabeprotokoll erstellen. Entsprechende Vorlagen findet man vielerorts kostenlos im Web.

Den Hausstand ausmisten

Bereits einige Wochen bevor Sie Ihre Siebensachen packen, sollten Sie überlegen, auf welche Sachen Sie eventuell auch verzichten wollen, beziehungsweise können. So lässt sich beim eigentlichen Umzug einiges an Zeit und Platz sparen – und Sie sich zum Beispiel auf einem Flohmarkt oder per Inserat von Ihren Einrichtungsstücken trennen, kommt das obendrein auch Ihrer Brieftasche zugute. Ansonsten greifen Sie am besten auf den Sperrmüll-Service Ihrer Stadt zurück. Über eventuelle Kosten oder Abholtermine informiert Sie in der Regel die Homepage der Gemeinde oder des Bezirks.

Der Möbeltransport

Idealerweise sichern Sie sich den obligatorischen Umzugswagen schon zwei bis drei Wochen vor dem Umzugstermin, denn nur so haben Sie am Stichtag auch sicher das Fahrzeug Ihrer Wahl zur Verfügung. In diesem Zusammenhang sollten Sie bedenken, dass man zumeist erst ab einem Mindestalter von 21 Jahren ein Fahrzeug anmieten kann – und dass geräumigere Transporter häufig eine besondere Führerscheinklasse erfordern. Weitere Details zum diesem Thema finden sie abermals im Internet. Die Websites etablierter Fahrzeugvermieter sind hier im wahrsten Sinne des Wortes wohl die erste Adresse. Außerdem finden Sie im WWW auch sogenannte Umzugsrechner, mit deren Hilfe Sie die Mindestgröße des benötigten Fahrzeugs ermitteln können. Darüber hinaus sollten Sie auch daran denken, dass Sie auch eine geräumige Parkmöglichkeit für den Transporter benötigen werden. Daher lohnt sich ein Blick auf die Internetseite der lokalen Straßenverkehrsbehörde, wo immer öfter die Möglichkeit eingeräumt wird, sich gegen einen Obulus vorübergehend eine private Haltezone zu sichern.

Ummelden nicht vergessen

Die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt muss persönlich vorgenommen werden, während für die Abmeldung zumeist der Schriftweg ausreicht. Die nötigen Formulare erhält man auf den Internetseiten der meisten Kommunen. In Sachen Telefon und Internetanschluss gestaltet sich das Ummelden sogar noch einfacher. In der Regel reicht hier eine formelle Email vollkommen aus. Allerdings ist ein Umzug oft die ideale Möglichkeit für einen Anbieterwechsel. Vergessen Sie hierbei nicht die vertraglich vereinbarten Fristen und beauftragen Sie rechtzeitig den neuen Anbieter mit der Einrichtung der neuen Leitung. Ähnlich sieht es in puncto Wasser, Strom, Gas und Heizung aus. Jedoch sind hier neben den obligatorischen (Online-)Formalitäten auch Termine zum Ablesen der Zähler in der alten und der neuen Wohnung vonnöten.

Außerdem müssen Sie mit Sicherheit noch weitere Institutionen wie Ihre Bank oder Ihre Krankenkasse über den Umzug informieren. Doch auch hierfür bieten die meisten Behörden und Unternehmen auf ihren Homepages praktische Online-Formulare an – und wenn dies mal nicht der Fall sein sollte, reicht oftmals schon der Griff zum Telefon.

Quelle: prport
Bild: © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen

Please copy the string pNcGGW to the field below: