Stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung muss nicht teuer sein

Gelistet unter: Räume einrichten, Wohnaccessoires und Dekoration    von: Möbel Experte

Mit LED-Lichterketten bis zu 25 Euro sparen

Lichtschlauch

Alle Jahre wieder: Zur Advents- und Weihnachtszeit kommen in zahlreichen Vorgärten, auf diversen Balkonen und in einer Vielzahl an Wohnzimmern wieder Lichterketten und Lichtschläuche in den unterschiedlichsten Variationen zum Einsatz. Das sanfte Licht dieser dekorativen Beleuchtungsmittel verbreitet allerorts eine feierliche Atmosphäre und stimmt den Betrachter so stilvoll auf die schönste Zeit des Jahres ein. Doch bei aller Besinnlichkeit, sollten Sie nicht die Kosten aus den Augen verlieren, denn schließlich sind diese zusätzlichen Stromverbraucher jeden Tag für mehrere Stunden eingeschaltet. 

Ein herkömmlicher Lichtschlauch von zehn Metern Länge verbraucht deutlich über 100 Watt Leistung. Ein stattlicher Wert, wenn man bedenkt, dass dieser jeden Tag für mehrere Stunden dem normalen Alltagsverbrauch hinzu addiert wird. Für einen geschätzten Zeitraum von sechs Wochen und einem Strompreis von 21 Cent pro kWh wird so allein für einen einzigen Lichtschlauch schnell ein Betrag von beinahe 15 Euro fällig. Doch das muss nicht sein. Wer in diesem Zusammenhang auf Lichtschläuche mit LED, also Leuchtdioden, zurückgreift, spart im gleichen Zeitraum über 80 Prozent dieser Kosten, da diese bei gleicher Lichtleistung gerade mal einen Bruchteil des Stroms beanspruchen. Zum Beispiel benötigt ein LED-Schlauch von acht Metern Länge nur weniger als 20 Watt.

Obendrein haben LED eine weitaus längere Lebenserwartung als konventionelle Leuchtmittel. Mit bis zu 20.000 Stunden hält etwa eine LED-Birne rund 20x länger als eine normale Glühlampe. Außerdem ist bei LED die Wärmeentwicklung wesentlich geringer, was bedeutet, dass die Gefahr von Überhitzung und Bränden hier auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Sicher, LED-Ketten können in der Anschaffung ein wenig teurer sein, aber die Mehrkosten amortisieren sich aufgrund der enormen Energieeffizienz der Dioden sehr schnell. So oder so sollten Sie beim Kauf eines solchen Lichtspenders jedoch immer darauf achten, dass das Produkt mit einem Gütesiegel wie dem VDE-Prüfzeichen oder dem GS-Zeichen für „Geprüfte Sicherheit“ versehen ist. Soll die Beleuchtung darüber hinaus als Außendekoration genutzt werden, muss das Produkt auf jeden Fall resistent gegen Feuchtigkeit sein. Nur dann steht einer wirklich beschaulichen Weihnachtszeit nichts mehr im Weg.

Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) / www.stromeffizienz.de
Bild: © Thomas R. / PIXELIO

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen

Please copy the string aMgerl to the field below: